Schwarzes Brett

14.01.2021 – Änderung Prüfungstermin CAD

Die Prüfung CAD bei den Lehrenden Wozny und Schulz vom 02.02.2021 13:00-15:00 Uhr wurde verschoben.

Neuer Prüfungstermin:  15.02.2021 09:00-11:00 Uhr

17.12.2020 – Zoom Girls' Day: Studentinnen gesucht, die Schülerinnen für MINT ermutigen!

Der Hochschul-Girls‘ Day wird am 22.04.2021 digital über Zoom stattfinden.

Sind Sie eine motivierte Studentin, die in einem Impulsvortrag interessierte Schülerinnen über ihren Studienalltag berichten, ihre Zukunftspläne teilen und die Mädchen ermutigen möchte? Dauer pro Vortrag: max. 30 Minuten (gerne mit aktivierenden Elementen, Quiz, Fragerunde etc.)
Es gibt 5 Worload-Stunden dafür.

Bitte bis 18. Januar Rückmeldung an: gaby.keil@hs-aalen.de, Assistentin für Öffentlichkeitsarbeit und Studienberatung im Maschinenbau

13.08.2020 – MBP 7: Übersicht Wahlpflichtfächer WS 2020/21

Wahlpflichtbereich Technologie 2 und Management 2 – SPO 32

In der SPO 32 werden im Wintersemester 2020/21 folgende Vorlesungen

im Wahlpflichtbereich I: Technologie 2 mit Wahl von 2 Modulen und

im Wahlpflichtbereich II: Management 2 mit Wahl von 1 Modul im 7. Semester angeboten:


WAHLPFLICHTBEREICH I: Technologie 2

 (Wahl von 2 Modulen – Fortsetzung von Modulen, die im 4./6. Semester begonnen wurden)

Modul-,

Prüfungs-Nr.

Bezeichnung Modul-, Teilmodul

Fachbezeichnung

61933

61701

Automatisierungstechnik 2

Automatisierungstechnik 2

61934

61702

Zerspanungstechnik 2

Zerspanungstechnik 2

61935

61703

Gießereitechnik 2

Gießereitechnik 2

61936

61704

Lasertechnik 2

Lasertechnik 2

61944

61708

Innovative Metal Forming & Lightweight Manufacturing 2

Innovative Metal Forming & Lightweight Manufacturing 2

61946

61709

Additive Manufacturing 2

Additive Manufacturing 2


WAHLPFLICHTBEREICH II: Management 2

 (Wahl von 1 Modul – Fortsetzung eines Moduls, das im 4./6. Semester begonnen wurden)

Modul-,

Prüfungs-Nr.

Bezeichnung Modul-, Teilmodul

Fachbezeichnung

61938

61706

Produktionsmanagement 2

Lean Management

61949

61712

Supply Chain Management 2

Supply Chain Management 2

61942

61707

Wertmanagement 2

Strategische Unternehmensführung

61948

61711

Projektmanagement 2

Projektmanagement live

61947

61710

Management 2

Change Management


News

Tesla sucht Ingenieure für GigafactoryMit Druckguss auch in Zukunft sichere Jobs für Ingenieurinnen und Ingenieure.

Thumb pexels roberto nickson 2526127

Tesla such Ingenieure für seine Gigafactory in Brandenburg. Foto: pexels.com

Mo, 30. November 2020 Im November kam Elon Musk nach Berlin um Top-Ingenieure für die Gigafactory Berlin zu rekrutieren. Auf Twitter veröffentlichte er die E-Mail-Adresse 25guns@tesla.com für Bewerbungen. Stellenangebote für Ingenieure finden sich auch auf der Karriereseite von Tesla. Die Planung sehen vor, dass insgesamt 12 000 Mitarbeiter in dem Werk in Brandenburg arbeiten. Ingenieurinnen und -Ingenieure aus den Studiengängen Maschinenbau/Produktion und Management, Leichtbau sowie Technologiemanagement haben auch in Zukunft im Druckguss gute Jobaussichten.
Thumb hochschule aalen giesserei druckguss
Di, 03. November 2020 „Alle Elektro-Autos werden in Zukunft so aussehen“, erklärte Tesla-Chef Elon Musk jetzt und präsentierte das größte Druckgussteil der Welt beim „Tesla Battery Day 2020“. Er will die gesamte Fahrzeugkarosserie seiner kommenden Modelle erst aus wenigen und später dann aus nur einem einzigen Druckgussteil fertigen. Dazu braucht das Unternehmen hervorragend qualifizierte Ingenieure. Die Hochschule Aalen bildet die Studierenden auch im Druckgießverfahren aus.

Ein Roboter zum AnziehenExoskelett der Hochschule Aalen soll körperliche Arbeit erleichtern

Thumb 200917 exoskelett bild1tmoneckstein

Die Entwicklung des Schultergestells muss sicherstellen, dass die Bewegungsfreiheit bei der Arbeit nicht eingeschränkt wird.

Fr, 18. September 2020 Eine Maschine zum Anziehen, die am Körper befestigt wird? Klingt nach Science Fiction, wird aber zum Beispiel in der Produktion bereits gerne eingesetzt. Denn das sogenannte Exoskelett hilft dabei, Belastungen abzufedern und beugt so Haltungsschäden vor, die bei schwerer körperlicher Arbeit entstehen können. Ein Forschungsteam des Robotiklabors der Hochschule Aalen arbeitet an dem Exoskelett LeviAktor, das mithilfe von Motoren Arme und Schultern entlastet.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren