Wirtschaftspsychologie

Bachelor of Science

Schwarzes Brett

31.10.2018 – Informationsveranstaltung für Interessierte

Nächster Termin:

- Dienstag, 14.04.20, 16 Uhr

Anmeldung unter: WIP.Studienberatung@hs-aalen.de

News

Thumb posterkongress 3
Mit dem Posterkongress fand das Experimentalpraktikum des dritten Semesters Wirtschaftspsychologie einen offiziellen Abschluss. In Zusammenarbeit mit Development Quests haben die Studierenden eine Studie über das Kompetenzentwicklungstool des Start-Ups durchgeführt. Hier konnte das Gelernte der vergangenen Semester praktisch angewendet und vertieft werden. An diesem Tag wurden die Ergebnisse in unserem Studienbereich präsentiert.
Thumb bosch
Do, 09. Januar 2020 Der Bereich der Wirtschaftspsychologie wird immer wichtiger und stärker. Das wird nicht nur in den Vorlesungen unseres Studienganges deutlich. Auch die Vertreter von Unternehmen, die regelmäßig an unsere Hochschule kommen und aus der Praxis berichten, betonen dies. So erklärte Douglas Beard (Diehl) im Rahmen der Veranstaltung "Grundlagen Arbeitspsychologie" von Prof. Dr. Kerstin Rieder am 28.11.2010 einiges über Change Management und was es dabei zu beachten gibt. Zwei Wochen später durften wir Sebastian Hepp (Bosch) bei uns begrüßen. Er referierte zum Thema Führungskultur.

Zukunftstrend mobile Arbeit Ergebnisse des Forschungsprojekts „prentimo“ an der Hochschule Aalen

Thumb prentimo logo claim 300dpi

Das Forschungsprojekt "prentimo" untersucht, wie mobiles Arbeiten gestaltet in Zukunft werden kann.

Mi, 11. Dezember 2019 Tablet, Smartphone, Laptop, Strom und WLAN – mit diesen fünf Hilfsmitteln lassen sich heute viele Arbeiten ortsunabhängig und flexibel erledigen. Das Arbeiten von zu Hause, beim Kunden vor Ort oder häufige Geschäftsreisen gehören inzwischen zum Arbeitsalltag vieler Menschen. Diese Arbeitsform birgt Chancen, aber auch Risiken. In dem Verbundvorhaben „prentimo“ wurde an der Hochschule Aalen erforscht, wie mobile Arbeit in Zukunft gestaltet werden kann. Die Ergebnisse wurden jetzt im Europaparlament in Straßburg vorgestellt. Das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 2,2 Millionen Euro wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren