Schwarzes Brett

14.06.2021 – Bitte nehmen Sie vom 14.06. bis 25.06. an der online Lehrveranstaltungs-Evaluation teil!

Vom 14.06. bis 25.06.2021 finden die Online-Lehrveranstaltungsevaluationen statt. Zur Verbesserung der Studienbedingungen und zur Weiterentwicklung Ihrer Studiengänge bitten wir Sie, an den Evaluationen teilzunehmen.
Alle Lehrveranstaltungen sollten laut Evaluationssatzung mindestens einmal jährlich durchgeführt werden. Die Auswertung der Online-Lehrveranstaltungsevaluationen erfolgt automatisiert nach der Noteneingabe.

Bitte nehmen Sie an der Online-Lehrveranstaltungsvelation teil - nur so können wir uns als Hochschule verbessern. 

14.05.2021 – Vorpraktikum während Pandemiesituation

Änderung für alle Bachelor-Studierenden
Verzicht auf das Vorpraktikum während Pandemiesituation


Link https://www.hs-aalen.de/de/pages/praktikantenamt-maschinenbau-und-werkstofftechnik_das-vorpraktikum


12.05.2021 – Ab 18. Mai: ZEISS Digitale Bewerbertage "Virtual Open House"

ZEISS sucht zahlreiche Ingenieure und Ingenieurinnen aus dem Bereich Maschinenbau und Werkstofftechnik für die Mitarbeit im Team der Carl Zeiss SMT GmbH, und lädt zu digitalen Bewerbertagen in Form von Virtual Open Houses ein.
Weitere Infos unter: www.zeiss.de/virtualopenhouse
Der erste Event findet bereits am Dienstag, 18. Mai statt.
Anerkennung durch den Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten 2020: https://www.zeiss.de/corporate/innovation-und-technologie/dzp.html

News

Erfolgreiche IMFAA-Teilnahme an virtueller Metallographie-TagungCorona ändert viel, aber gute Themen, qualitativ hochwertige Beiträge und Preise bleiben!

Glückliche Gewinner des Best Paper Awards der Frima Bühler: Gaby Ketzer-Raichle, Tim Schubert

In 2020 war vieles anders! Wie nahezu alles im täglichen und beruflichen Leben verändert das Corona-Virus und seine Auswirkungen auch die Metallographie-Community.

Hochschule Aalen zählt deutschlandweit zu den beliebtesten Hochschulen Größtes Bewertungsportal StudyCheck veröffentlicht neues Ranking

Logo: Top Hochschule in Deutschland Award 2020 StudyCheck.de
Mo, 02. März 2020 Von Studierenden empfohlen: Die Hochschule Aalen gehört zu den „Top Hochschulen 2020“ von rund 500 auf StudyCheck.de gelisteten Hochschulen und Universitäten. Das ergab jetzt eine Auswertung des größten Studienbewertungsportal in Deutschland. Mit einer Weiterempfehlungsquote von 93 Prozent und 4 von 5 Sternen landete die Hochschule Aalen auf Platz sechs. Damit zählt sie bundesweit zu den beliebtesten Hochschulen und darf sich über den begehrten StudyCheck-Award 2020 freuen.

Jetzt geht's los: Teilnehmende des Kick-off-Meetings zum Projekt SolidS.

Die Bundesregierung unterstützt mit dem 7. Energieforschungsprogramm Unternehmen und Forschungseinrichtungen dabei, neue Technologien für die Energieversorgung zu erforschen. Im Rahmen dieser Förderung entwickelt die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Timo Sörgel im Forschungsprojekt „SolidS - Quasi-All-Solid-State Lithium-Schwefel-Batterie mit gesteigerter Sicherheit, Energiedichte sowie Effizienz und Zyklenfestigkeit“ eine neuartige Kathode für Lithium-Schwefel-Batterien. Dieses Batteriekonzept gilt nicht nur wegen der hohen spezifischen Energie, sondern auch wegen der Umweltfreundlichkeit sowie der kostengünstigen Zellkomponenten als attraktive Alternative zur Li-Ionen-Technologie.

Neben der Arbeitsgruppe Sörgel vom Institut für Innovative Oberflächen FINO an der Hochschule Aalen sind das Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie fem in Schwäbisch Gmünd und die VARTA Microbattery GmbH aus Ellwangen mit Herrn Dr. Krebs als Gesamtkoordinator am Forschungsprojekt „SolidS“ beteiligt. Den drei Partnern steht ein Gesamtbudget von rund 1,6 Mio. € zur Verfügung.

Das Projekt „SolidS“ baut auf Entwicklungen und Erfahrungen aus bereits sieben Batterieforschungsprojekten der Arbeitsgruppe auf. So dient die von der Arbeitsgruppe entwickelte und patentierte Kompositgalvanoformungstechnologie als Grundlage für die Herstellung der neuen Elektrode. Dabei handelt es sich um ein galvanotechnisches Verfahren, welches genutzt wird, um das elektrochemisch aktive Material in einem einstufigen Prozess in eine sich simultan abscheidende, strukturierte Metallmatrix einzulagern. Dadurch soll ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Performance von Lithium-Schwefel-Batterien geleistet werden.

Die Arbeitsgruppe Sörgel freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Projektpartnern fem und VARTA Microbattery in den nächsten drei Jahren.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren