Aktuelles zum Coronavirus
Aktuelles zum Coronavirus

Aktuelle Meldungen

Den Algorithmen auf die Finger schauenFörderprogramm EXPLOR unterstützt Prof. Dr. Andreas Theissler beim Aufbau einer Forschungsgruppe an der Hochschule Aalen

Thumb 210118 explor andreastheissler fotojanwalford

Prof. Dr. Andreas Theissler forscht zu interpretierbaren KI-Systemen. Dass Forschung an der Hochschule Aalen großgeschrieben wird, findet der Datenexperte klasse: „Auch die Studierenden profitieren davon enorm, wenn aktuelle Forschungsergebnisse in die Lehre einfließen.“

Mo, 18. Januar 2021 Das Erkennen von Spam-Mails, Kaufempfehlungen von Online-Shops oder die Aufdeckung von Kreditkartenbetrug: Verfahren der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens kommen im Alltag bereits vielfältig zum Einsatz. Die Akzeptanz und Treffgenauigkeit solcher Verfahren zu verbessern, stehen im Fokus der Forschungsarbeiten von Prof. Dr. Andreas Theissler aus dem Studiengang Wirtschaftsinformatik der Hochschule Aalen. Dabei verfolgt er den Ansatz, den Menschen stärker in die Entwicklung und Anwendung der Verfahren einzubinden. Seine Forschungsaktivitäten werden jetzt durch das Programm EXPLOR der Stiftung Kessler + Co. für Bildung und Kultur aus Abtsgmünd gefördert.
Thumb csm rektorentreffen 2021 1778cec7ba

Die Rektor*innen der Hochschulen in Ostwürttemberg: Prof. Dr. Gerhard Schneider, Hochschule Aalen, Prof. Dr.-Ing. Dr. Rainer Przywara, Duale Hoch-schule Baden-Württemberg Heidenheim, Prof. Dr. Claudia Vorst, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, und Prof. Ralf Dringenberg, Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd (v. l.)

Mo, 18. Januar 2021 Wie gehen die Hochschulen mit der Corona-Pandemie um? Wie können Studierende bei Online-Lehre und -Prüfungen unterstützt werden? Wie sieht die Hochschule der Zukunft aus? Dieses thematisierten die Rektoren der Hochschulen in Ostwürttemberg bei einem gemeinsamen Treffen.

Zulassungsangebote ausgesprochenBachelor-Bewerber*innen haben Angebote erhalten, Master-Angebote im Versand

Thumb 190627 imagebilder fotojanwalford  92  ret2

Die Zulassungsangebote für Bachelor sind versendet. Master-Angebote gehen im Laufe der Woche raus.

Mo, 18. Januar 2021 Wer sich für ein Studium zum Sommersemester 2021 an der Hochschule Aalen beworben hat, hat nun die Gewissheit, ob es mit dem Studienplatz geklappt hat. Die Zulassungsangebote für alle Bachelorangebote sowie die Zulassungen für das Orientierungssemester wurden ausgesprochen und die Bewerberinnen und Bewerber informiert. Die Master-Zulassungen werden seit gestern und noch die ganze Woche versendet.

Regio TV besucht das Schülerforschungszentrum der Hochschule AalenHier wird für den für den Regionalwettbewerb von Jugend forscht experimentiert – und für die Zukunft

Thumb regio tv

Im Schülerforschungszentrum können Jugendliche ihre naturwissenschaftlich-technischen Ideen vertiefen und eigene Projekte verwirklichen.

Do, 14. Januar 2021 Im November ist das Schülerforschungszentrum der Hochschule Aalen angelaufen – hier können Jugendliche ihre naturwissenschaftlich-technischen Ideen vertiefen, Antworten auf Fragen suchen oder eigene Projekte verwirklichen. Unterstützt wird es maßgeblich von der Carl Zeiss AG, die damit die MINT-Förderung in Ostwürttemberg weiter ausbauen und jungen Forscherinnen und Forschern erste eigene Schritte in den Naturwissenschaften ermöglichen möchte. Auch Regio TV war jetzt zu Besuch, um dem Forschernachwuchs über die Schulter zu schauen – beispielsweise Noel Mang. Bei dem Aalener Schüler dreht sich alles um die Maske: Er experimentiert nämlich an einer Innovation für die Bekämpfung des Corona-Virus‘.

Virtueller Studieninfoabend an der Hochschule AalenSich online über Studienangebote, Bewerbung und Zulassung informieren

Thumb 210107einladung studieninfoabend jpg
Do, 07. Januar 2021 Am 15. Januar ist Bewerbungsschluss fürs Sommersemester 2021. Die Hochschule Aalen bietet Interessierten, die noch unschlüssig sind, eine weitere Chance, sich umfassend rund ums Studium zu informieren. Beim virtuellen Studieninfoabend gibt es spannende Einblicke in den Hochschulalltag sowie eine individuelle und persönliche Beratung per Chat. Die Veranstaltung findet am Montag, 11. Januar 2021, von 17.30 bis 19 Uhr statt.

„Nur mehr Straßen sind nicht zielführend“Vortrag an der Hochschule Aalen zur Mobilität der Zukunft

Thumb das projektteam aa mobil mit dem bundestagsabgeordneten roderich kiesewetter  r  und aalens ob thilo rentschler foto stadt aalen sascha kurz

Stefanie Benz, Felix Unseld, Hans-Peter Weber und Prof. Dr. Anna Nagl vom Projektteam „AA-MOBIL“ mit Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler und dem Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter.

Di, 05. Januar 2021 Welche Mobilitätswünsche und -bedürfnisse haben die Menschen auf der Ostalb? Wie werden sich diese in Zukunft ändern? Und welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, damit der Verkehr möglichst nachhaltig gestaltet werden kann? Im Rahmen des Forschungsvorhabens „MobilitätsWerkStadt 2025“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist das Projektteam „AA-MOBIL“ der Stadt Aalen, der Hochschule Aalen und der OstalbBürgerEnergie eG (OBE) diesen Fragen nachgegangen. Die Ergebnisse werden am 12. Januar ab 19 Uhr in einem digitalen Vortrag präsentiert.

Miteinander reden – der Schlüssel zum StudienerfolgStudienberatung der Hochschule Aalen unterstützt bei der Kommunikation zwischen Studierenden und ihren Eltern

Thumb 201222 hochschule aalen studienberatung fotoandreaseiler

Miriam Bischoff (links) und Eveline Rettenmeier von der Zentralen Studienberatung der Hochschule Aalen beraten rund um das Thema Studium.

Di, 22. Dezember 2020 Der Schulabschluss ist geschafft. Für künftige Studienanfänger, aber auch für ihre Eltern beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Eine offene und vertrauensvolle Kommunikation zwischen Studierenden und ihren Eltern ist jetzt das A und O, ist sie doch mit ein Schlüssel zum Studienerfolg. Umgekehrt können Spannungen und Unausgesprochenes Studierende in der Phase des Erwachsenwerdens stark belasten. Eveline Rettenmeier und Miriam Bischoff von der Zentralen Studienberatung der Hochschule Aalen unterstützen bereits im Vorfeld, eine gute Entscheidung zu treffen.

Doppelbelastung als Karriere-KickUmfangreiches Weiterbildungsangebot am Graduate Campus Hochschule Aalen

Thumb graduate campus image2020 24

Berufsbegleitend studieren – der Graduate Campus Hochschule Aalen macht's möglich.

Di, 22. Dezember 2020 Viele Studierenden entscheiden sich für ein berufsbegleitendes Studium. Auch wenn Job und Lernen ein gutes Zeitmanagement und viel Disziplin erfordern, zahlt es sich am Ende meist aus. Der Graduate Campus Hochschule Aalen bietet ein umfangreiches akademisches Weiterbildungsangebot in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik an.

Antrag für Klima-Transferzentrum auf der Ostalb eingereichtTEKKO-Konzept der Hochschule Aalen soll RegioWIN-Leuchtturmprojekt werden

Thumb 201222 klima transferzentrum martinahofmann foto simoneh ussler

Prof. Dr. Martina Hofmann, Professorin für Erneuerbare Energien an der Hochschule Aalen, hat das „Transferzentrum für Effizienz, Klimaschutz und Klimaanpassung Ostalb“ (TEKKO) initiiert.

Di, 22. Dezember 2020 Das „Transferzentrum für Effizienz, Klimaschutz und Klimaanpassung Ostalb“ (TEKKO) ist eins von drei Leuchtturmprojekten, mit denen sich der Ostalbkreis um Fördergelder von EU und Land im Rahmen des Landeswettbewerbes RegioWIN 2030 bewirbt. Jetzt wurde der Antrag dafür offiziell eingereicht. Initiiert und konzipiert hat das Projekt Prof. Dr. Martina Hofmann, Inhaberin der Professur für Erneuerbare Energien an der Hochschule Aalen.

International Center zeichnet Studierende ausHochschule Aalen vergibt Preise für herausragendes Engagement

Thumb foto mit urkunde fr. kounga 1 bearbeitet

Michelle Loicka Kounga, Bachelorstudentin des Studiengangs Elektrotechnik, ist mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet worden.

Di, 22. Dezember 2020 Internationaler Erfolg auch in Corona-Zeiten: An der Hochschule Aalen wurden jetzt drei Studierende für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Rund 60 Studierende, Mitarbeitende sowie Professorinnen und Professoren nahmen an der Online-Veranstaltung des International Center teil und machten die Preisverleihung trotz der Einschränkungen durch die Pandemie zu etwas ganz Besonderem.

Wie gut sind Chatbots? Sparkassen und Volksbanken schlagen Fintech!Aktuelle Studie der Hochschule Aalen zur Qualität von virtuellen Assistenten

Thumb 201218 bild chatbot studie gentsch

Prof. Dr. Peter Gentsch hat in einer Studie die Qualiät von Chatbots untersucht – und kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Mo, 21. Dezember 2020 Viele Unternehmen bieten bereits die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme über sogenannte Chatbots an, auch im Versicherungs- und Finanzsektor. Doch wie gut sind die virtuellen Assistenten und welche Fragen können sie bereits beantworten? Das hat Prof. Dr. Peter Gentsch von der Hochschule Aalen am Institute for Conversational Business untersucht. Das Ergebnis überrascht: Traditionelle Banken wie Sparkassen und Volksbanken schlagen beim Einsatz von Chatbots Fintech-Unternehmen.
News als RSS abonnieren