Foto: Ingo Scheuermann

Herzlich willkommen an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften! 

Als Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften begrüße ich Sie herzlich an unserer Fakultät. Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist mit ca. 2300 Studierenden in vier Studienbereichen die größte Fakultät der Hochschule Aalen. In sechs Bachelor- und sechs Masterstudienprogrammen lehren momentan rund 50 Professoren. Derzeit bietet die Fakultät erstklassige Studienangebote rund um die Zukunftsthemen Internationalisierung, Unternehmertum, Digitalisierung, Wirtschaftspsychologie und Gesundheit an. Internationales Lehrpersonal mit großer Praxiserfahrung, eine anwendungsorientierte Lehre sowie eine moderne Infrastruktur und Labore in Verbindung mit intensiver Betreuung garantieren hervorragende Studienbedingungen und damit ein erstklassiges Studium an der Fakultät.

Unsere Studierenden profitieren von engagierten Professoren und serviceorientierten Mitarbeitern, einer individuellen Betreuung und einer guten Lern- und Arbeitsatmosphäre durch Kleingruppenarbeiten. Eine enge Zusammenarbeit mit regionalen und internationalen Partnern aus der Wirtschaft ermöglicht einen hohen Anwendungsbezug und das Sammeln vielfältiger praktischer Erfahrungen während des Studiums.

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften gehört zu den Top-Adressen für eine praxisorientierte, wirtschaftswissenschaftliche Hochschulausbildung in Deutschland. Regelmäßig werden unsere Studienangebote internen Qualitätsbeurteilungen und externen Qualitätsprüfungen unterzogen und erzielen dabei exzellente Ergebnisse. Unsere Absolventinnen und Absolventen verfügen darüber hinaus über einen hervorragenden Ruf am Arbeitsmarkt. Unmittelbar nach Studienabschluss werden von unseren Absolventen sofort anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben übernommen. 80% unserer Absolventen finden innerhalb von drei Monaten eine Anstellung und mehr als 90% sind drei Jahre nach dem Studium unbefristet angestellt. Industriepartner und Personaler führender Wirtschaftsunternehmen bestätigen unseren Absolventen regelmäßig auch eine sehr hohe Beschäftigungsfähigkeit (Employability).


Willkommen auf den Informationsseiten der Fakultät Wirtschaftswissenschaften – machen Sie sich ein Bild, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf SIE!


Prof. Dr. Ingo Scheuermann


Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften


News

Der Arbeit Grenzen setzenProf. Dr. Regina Kempen forscht zu Arbeits- und Organisationspsychologie und wird dabei vom Förderprogramm EXPLOR unterstützt

Die Wirtschaftspsychologin Prof. Dr. Regina Kempen lehrt seit dem Sommersemester 2021 an der Hochschule Aalen. Foto: © Hochschule Aalen | Saskia Stüven-Kazi

Do, 09. September 2021 Das Baby auf dem Schoß, ein klingelndes Telefon und die Chefin im Videocall: Berufliches und Privates zu trennen, ist daheim manchmal schwierig. Das Homeoffice bietet viele Freiheiten, kann aber auch Stress verursachen – wenn klare Regeln fehlen. Mit der Auflösung zeitlicher, räumlicher und organisatorischer Grenzen beschäftigt sich Prof. Dr. Regina Kempen. Die Wirtschaftspsychologin lehrt seit dem Sommersemester 2021 an der Hochschule Aalen und forscht zum Thema „Boundary Management“ – wie Arbeitnehmer:innen bei einer optimalen Gestaltung der Grenzen von Lebensbereichen unterstützt werden können. Ihre Forschungsaktivitäten werden jetzt durch das Programm EXPLOR der Abtsgmünder Stiftung Kessler + Co. für Bildung und Kultur gefördert.

Digitalisierung als Türöffner für mehr Frauen in Führungspositionen?Studentin der Hochschule Aalen untersucht den Einfluss der Digitalisierung auf die Situation der weiblichen Führungskräfte im Gesundheitswesen

Studentin Franziska Necke hat die Auswirkungen der Coronapandemie auf Frauen im Gesundheitssektor untersucht. Fotohinweis: privat

Fr, 20. August 2021 Durch die forcierte Digitalisierung während der Corona-Pandemie hat sich auch die Arbeitswelt im Gesundheitssektor spürbar verändert. Wie eine Untersuchung von Studentin Franziska Necke von der Hochschule Aalen zeigt, sind Unternehmen aktuell gezwungen, ihre Strukturen zu ändern, Prozesse anzupassen und neue Strategien zu verfolgen. Diese wirken sich positiv auf die Gleichstellung aus und erhöhen die Karrierechancen von Frauen.

Mit Künstlicher Intelligenz den Weltraum erobernWirtschaftsinformatiker der Hochschule Aalen nehmen erfolgreich an Wettbewerb der Europäischen Weltraumorganisation teil

Ein Team von Wirtschaftsinformatikern der Hochschule Aalen um Prof. Dr. Andreas Theissler belegte den vierten Platz bei der Data Challenge für die ARIEL-Weltraummission. Fotohinweis: © Jan Walford | Hochschule Aalen

Do, 12. August 2021 Wie können wir fremde Planeten entdecken und etwas über sie lernen, ohne jedes Mal ins All zu fliegen? Die Wissenschaftler der Hochschule Aalen setzen dazu auf Maschinelles Lernen (Machine Learning), einen Teilbereich der Künstlichen Intelligenz. Ein Team aus Wirtschaftsinformatikern hat jetzt an einem Wettbewerb des Konsortiums der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) für die nächste Weltraummission ARIEL (Atmospheric Remote-sensing Infrared Exoplanet Large-survey) zur Erforschung des Weltalls sowie zur Entdeckung und Beobachtung von Planeten außerhalb unseres Sonnensystems erfolgreich teilgenommen.
News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren