Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Image 400 171108 scheuermann ingo fotojaninesoika  11  ret

Herzlich willkommen an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften! 

Als Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften begrüße ich Sie herzlich an unserer Fakultät. Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist mit ca. 2000 Studierenden in vier Studienbereichen die größte Fakultät der Hochschule Aalen. In fünf Bachelor- und sechs Masterstudienprogrammen lehren momentan rund 50 Professoren. Die Studienangebote der Fakultät sind vor allem durch ihre interdisziplinäre Ausrichtung, die Verflechtung von Technik, Internationalität, Informatik und Wirtschaft, gekennzeichnet. Internationales Lehrpersonal mit großer Praxiserfahrung, eine anwendungsorientierte Lehre sowie eine moderne Infrastruktur und Labore in Verbindung mit intensiver Betreuung garantieren hervorragende Studienbedingungen und damit ein erstklassiges Studium an der Fakultät.

Unsere Studierenden profitieren von engagierten Professoren und serviceorientierten Mitarbeitern, einer individuellen Betreuung und einer guten Lern- und Arbeitsatmosphäre durch Kleingruppenarbeiten. Eine enge Zusammenarbeit mit regionalen und internationalen Partnern aus der Wirtschaft ermöglicht einen hohen Anwendungsbezug und das Sammeln vielfältiger praktischer Erfahrungen während des Studiums. 

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften gehört zu den Top-Adressen für eine praxisorientierte, wirtschaftswissenschaftliche Hochschulausbildung in Deutschland. Regelmäßig werden unsere Studienangebote internen Qualitätsbeurteilungen und externen Qualitätsprüfungen unterzogen und erzielen dabei exzellente Ergebnisse. Unsere Absolventinnen und Absolventen verfügen darüber hinaus über einen hervorragenden Ruf am Arbeitsmarkt. Unmittelbar nach Studienabschluss werden von unseren Absolventen sofort anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben übernommen. 80% unserer Absolventen finden innerhalb von drei Monaten eine Anstellung und mehr als 90% sind drei Jahre nach dem Studium unbefristet angestellt. Industriepartner und Personaler führender Wirtschaftsunternehmen bestätigen unseren Absolventen regelmäßig auch eine sehr hohe Beschäftigungsfähigkeit (Employability). 


Willkommen auf den Informationsseiten der Fakultät Wirtschaftswissenschaften – machen Sie sich ein Bild, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf SIE!


Prof. Dr. Ingo Scheuermann 


Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

News

Zukunftstrend mobile Arbeit Ergebnisse des Forschungsprojekts „prentimo“ an der Hochschule Aalen

Thumb prentimo logo claim 300dpi

Das Forschungsprojekt "prentimo" untersucht, wie mobiles Arbeiten gestaltet in Zukunft werden kann.

Mi, 11. Dezember 2019 Tablet, Smartphone, Laptop, Strom und WLAN – mit diesen fünf Hilfsmitteln lassen sich heute viele Arbeiten ortsunabhängig und flexibel erledigen. Das Arbeiten von zu Hause, beim Kunden vor Ort oder häufige Geschäftsreisen gehören inzwischen zum Arbeitsalltag vieler Menschen. Diese Arbeitsform birgt Chancen, aber auch Risiken. In dem Verbundvorhaben „prentimo“ wurde an der Hochschule Aalen erforscht, wie mobile Arbeit in Zukunft gestaltet werden kann. Die Ergebnisse wurden jetzt im Europaparlament in Straßburg vorgestellt. Das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 2,2 Millionen Euro wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Auf die Plätze, fertig, loslesen!Das neue Hochschulmagazin ist da: Schwerpunktthema ist diesmal „Sportlich, sportlich!“

Thumb limes neu
Di, 10. Dezember 2019 Zu kalt, zu nass, zu dunkel, zu wenig Zeit… Besonders im Winter hat der innere Schweinehund viele Ausreden parat, wenn’s um regelmäßigen Sport geht. Doch hat man sich erst einmal aufgerafft, ist man meistens froh. Und neben dem Spaß ist Sport schließlich auch die gesundheitliche Präventionsmaßnahme schlechthin. Auch die Hochschule Aalen kommt in vielen Bereichen sportlich daher, sei es im Bereich der Forschung, bei den Gründungen oder dem stetig wachsenden Campus. Und natürlich auch im wahrsten Sinne des Wortes, sind doch auch einige Leistungssportler unter den Studierenden und Mitarbeitenden. Daher widmet sich die aktuelle Ausgabe des Hochschulmagazins limes den sportlichen Aktivitäten der Hochschule und nimmt die Leser beispielsweise mit auf die Aschenbahn, zeigt, wie Liegestütze fürs Gehirn funktionieren oder wagt einen rasanten Sprung mit dem Fallschirm.

„Die Arbeit hier ist sehr abwechslungsreich“Langjährige Tätigkeit an der Hochschule Aalen geehrt

Thumb hochschule aalen jubilarehrung fotopeterkruppa

Für ihr langjähriges Engagement wurden Professoren, Mitarbeitende und Lehrbeauftragte der Hochschule Aalen von Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider (links) geehrt.

Mo, 09. Dezember 2019 Auf stolze 1070 Jahre Tätigkeit für die Hochschule Aalen bringen es die 54 Jubilarinnen und Jubilare, die jetzt von Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider für ihre langjährige Mitarbeit ausgezeichnet wurden. Einer von ihnen ist Hermann Schlosser. Seit 30 Jahren sorgt der Elektromeister dafür, dass die Hochschule unter Spannung bleibt. Dass er sozusagen schon „60 Semester auf dem Buckel hat“, kann er selbst kaum glauben. „Die Arbeit an der Hochschule ist abwechslungsreich, es ist immer was los“, sagt Schlosser und fügt verschmitzt hinzu: „Eigentlich wollte ich früher ja mal Lokomotivführer werden, aber das hier war die bessere Entscheidung.“

Erfolgreicher Wissensaustausch zur Digitalisierung9. Transfertag lockt zahlreiche Besucher an die Hochschule Aalen

Thumb 20191204 transfertag2019 fotokaibinnig

Prof. Dr. Härting eröffnet den 9. Transfertag an der Hochschule Aalen

Fr, 06. Dezember 2019 Das Competence Center für betriebliche Informationssysteme im Mittelstand (CoBIM) des Studienbereichs Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Hochschule Aalen blickt anlässlich des 9. Transfertags „Digital Transformation in a Smart Product World“ auf einen erfolgreichen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zurück. Mehr als 200 Teilnehmende nahmen am Transfertag teil und bekamen spannende Einblicke in Digitalisierungsprozesse. Der Transfertag machte deutlich, dass Unternehmen aus verschiedensten Branchen von der Digitalisierung profitieren können.

Wie Schülerinnen und Schüler ihren Wunschstudienplatz bekommenInfoabend für Studieninteressierte an der Hochschule Aalen zur Bewerbung

Thumb image 678 hochschule aalen prio 1

Wer an die Hochschule Aalen will, sollte beim neuen Bewerbungsverfahren unbedingt Prioritäten setzen.

Fr, 06. Dezember 2019 Wer studieren möchte, muss sich zuerst für den Studiengang seiner Wahl an seiner Wunschhochschule bewerben. Das läuft in Baden-Württemberg zentral über das Online-Portal hochschulstart.de. Wie es genau funktioniert und was man beachten muss, ist Thema des Infoabends am Dienstag, 10. Dezember, an der Hochschule Aalen. „Wer gute Chancen haben will, dass seine Vorstellungen berücksichtigt werden, muss seine Studienwünsche auf jeden Fall nach Priorität ordnen“, sagt Sabine Stradinger, Leiterin der Studentischen Abteilung der Hochschule Aalen. „Wer bei uns studieren möchte, sollte also die Hochschule Aalen unbedingt am Ende des Bewerbungsprozesses auf Priorität 1 setzen.“ Wie das Bewerbungsverfahren genau funktioniert und welche Voraussetzungen man braucht, um einen Studienplatz zu bekommen, präsentiert Sabine Stradinger beim Infoabend der Hochschule zum Thema Bewerbung und Zulassung am Dienstag, 10. Dezember, ab 18.30 Uhr. Eine Bewerbung für das Sommersemester 2020 ist noch bis zum 15. Januar möglich. Informationen zum Verfahren gibt es auch auf www.hs-aalen.de/bewerben. Bei weiteren Fragen zur Bewerbung hilft das Team des Zentralen Zulassungsamts der Hochschule Aalen per Mail unter zulassungsamt@hs-aalen.de oder Telefon unter 07361/5761299 gerne weiter. Der Infoabend findet am Dienstag, 10. Dezember, um 18.30 Uhr an der Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1, im Aula/Hörsaalgebäude Raum AH 0.01 statt.


Spitzenplatzierung
Hochschulranking

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren