Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Spitzenplätze für die Wirtschaftswissenschaften beim U-Multirank 2017/2018

Image 400 171108 scheuermann ingo fotojaninesoika  11  ret

Herzlich willkommen an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften! 

Als Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften begrüße ich Sie als Interessent, Student, Alumni oder Firmenvertreter herzlich an unserer Fakultät. Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist mit ca. 2000 Studierenden in vier Studienbereichen die größte Fakultät der Hochschule Aalen. In fünf Bachelor- und sechs Masterstudienprogrammen lehren momentan rund 50 Professoren. Die Studienangebote der Fakultät sind vor allem durch ihre interdisziplinäre Ausrichtung, die Verflechtung von Technik, Internationalität, Informatik und Wirtschaft gekennzeichnet. Internationales Lehrpersonal mit großer Praxiserfahrung, eine anwendungsorientierte Lehre sowie eine moderne Infrastruktur und Labore in Verbindung mit intensiver Betreuung garantieren hervorragende Studienbedingungen und damit ein erstklassiges Studium an der Fakultät.

Unsere Studierenden profitieren von engagierten Professoren und serviceorientierten Mitarbeitern, einer individuellen Betreuung und einer guten Lern- und Arbeitsatmosphäre durch Kleingruppenarbeiten. Eine enge Zusammenarbeit mit regionalen und internationalen Partnern aus der Wirtschaft ermöglicht einen hohen Anwendungsbezug und das Sammeln vielfältiger praktischer Erfahrungen während des Studiums. Wer an der Fakultät studiert profitiert auch von der ausgeprägten internationalen Ausrichtung infolge einer umfassenden Sprachausbildung mit hoch qualifizierten Dozenten und Muttersprachlern, der Möglichkeit eines Auslandstudiums oder Auslandspraxissemester. Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften gehört zu den Top-Adressen für eine praxisorientierte, wirtschaftswissenschaftliche Hochschulausbildung in Deutschland. Regelmäßig werden unsere Studienangebote internen Qualitätsbeurteilungen und externen Qualitätsprüfungen unterzogen und erzielen dabei exzellente Ergebnisse. Im Hochschulranking U-Multirank 2016/2017 haben sich die Fächer BWL und Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Aalen in der nationalen Spitzengruppe mit der höchsten Anzahl an A-Platzierungen (sehr gut) platziert. Im Fach BWL reichte es als einzigste Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) unter die Top 5, die Wirtschaftsingenieure schafften es sogar in die Top 3. Beim CHE-Hochschulranking 2017/2018 wurden die sehr guten Ergebnisse für die Wirtschaftswissenschaften nochmals bestätigt. Die Wirtschaftsingenieure haben sich in der absoluten Spitzengruppe der fünf besten HAW in Deutschland platziert. Auch die Betriebswirtschaft konnte mit herausragenden Ergebnissen aus Studierendensicht überzeugen und erreichte in fast allen Kriterien die Spitzengruppe. Dies ist Anspruch und Ansporn zugleich, unsere hervorragenden Studienbedingungen in den nächsten Jahren noch besser zu machen und weiterzuentwickeln.

Unsere Absolventinnen und Absolventen verfügen darüber hinaus über einen hervorragenden Ruf am Arbeitsmarkt. Unmittelbar nach Studienabschluss werden von unseren Absolventen sofort anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben übernommen. 80% unserer Absolventen finden innerhalb von drei Monaten eine Anstellung und mehr als 90% sind drei Jahre nach dem Studium unbefristet angestellt. Industriepartner und Personaler führender Wirtschaftsunternehmen bestätigen unseren Absolventen regelmäßig auch eine sehr hohe Beschäftigungsfähigkeit (Employability). 


Willkommen auf den Informationsseiten der Fakultät Wirtschaftswissenschaften – machen Sie sich ein Bild, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf SIE!


Prof. Dr. Ingo Scheuermann 


Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

News

Digitalisierung im UnternehmenDie Wirtschaftsinformatik der Hochschule Aalen bei der AL-KO Vehicle Technology!

Thumb 6

Prof. Dr. Manfred Rössle erklärt, was Digitalisierung eigentlich ist

Fr, 22. Juni 2018 Prof. Dr. Manfred Rössle und Nicolas Dolle halten einen Vortrag über Digitalisierung in Unternehmen und zeigen, wie dieser Weg bei AL-KO Kober SE aussehen könnte.

Wirtschaftsweise zu Gast an der Hochschule AalenStützel Symposium: Zur Rolle Wolfgang Stützels für die Agendapolitik der Regierung Schröder

Thumb 180620 stuetzelsymposium quellesachverstaendigenrat

Die Wirtschaftsweisen Bofinger (links) und Feld (rechts) kommen nach Aalen.

Mi, 20. Juni 2018 Am Dienstag, 3. Juli 2018 findet an der Hochschule Aalen ein Symposium zu Ehren von Prof. Dr. Wolfgang Stützel im Studium Generale statt. Der Aalener Professor für Volkswirtschaftslehre und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, war einer der kreativsten, vielseitigsten und vielleicht auch einer der umstrittensten deutschen Ökonomen des 20. Jahrhunderts. Mit Prof. Dr. Lars P. Feld und Prof. Dr. Peter Bofinger sind auch zwei Wirtschaftsweise zu Gast an der Hochschule und referieren.

An den Schnuppertagen die Fakultät Wirtschaftswissenschaften kennenlernenWiWi-Schnuppertage am Do, 05.07.2018 und Do, 12.07.2018 von 9-11 Uhr, an der Hochschule Aalen

Mo, 18. Juni 2018 Die Studienwahl ist für viele Schulabgänger keine leichte Entscheidung. Die WiWi-Schnuppertage richten sich an Studieninteressierte von Studienangeboten der Wirtschaftswissenschaften. Die WiWi-Schnuppertage bieten die Möglichkeit die Hochschule Aalen im Bewerbungszeitraum näher kennzulernen, eine Campus Tour zu machen und mit Mitarbeitern und Studierenden der Fakultät Wirtschaftswissenschaften ins Gespräch zu kommen. Es stehen zwei Termine zur Auswahl: 05./06.07.2018 und 12./13.07.2018. Wir bitten um eine vorherige Anmeldung zu den Terminen unter folgendem Link: https://www.hs-aalen.de/de/pages/wirtschaftswissenschaften_wirtschaftswissenschaften-online-anmeldungen.

„Hackerangriffe“ auf der CeBIT in HannoverTransferplattform Industrie 4.0 der Hochschule Aalen ist Aussteller

Thumb cebit2018

Wie schnell eine Fabrik gehackt werden kann, das zeigt die Hochschule Aalen auf der CeBIT am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg International.

Do, 14. Juni 2018 Auf der CeBIT Messe in Hannover werden von der Transferplattform Industrie 4.0 der Hochschule Aalen noch bis 15. Juni 2018 neueste Forschungsergebnisse zur Datensicherheit in der Industrie präsentiert. Am Gemeinschaftsstand der Baden-Württemberg International in Halle 27 wird anhand der cyberphysikalischen Lernfabrik von Festo veranschaulicht, wie schnell eine Fabrik gehackt werden kann und was dagegen getan werden kann.

Besuch aus SüdafrikaVertreter der Central University of Technology (CUT) besuchen die Hochschule Aalen

Thumb 20180612 cut besuch

Student Ramajoe Sekoele Morris (CUT), Prof. Dr. Albert Srydom, Student Siphiwe Mfanufikile Aqeelix Mkhwanazi (CUT), Student Manuel Stegmaier (HS AA), Prof. Dr. Holbaur (v.l.)

Do, 14. Juni 2018 Prof. Dr. Albert Srydom, Dekan der Fakultät Management Science der Central University of Technology, Bloemfontein, Südafrika (CUT), besuchte am 11. und 12. Juni die Fakultät Wirtschaftswissenschaften, um die Partnereinrichtung besser kennenzulernen. Am Montagabend stand bereits ein Gespräch mit den Professoren Härting (KMU) und Holzbaur (W) auf dem Plan. Prof. Dr. Holzbaur ist Honorary Professor an der CUT und seit fast 20 Jahren in Kontakt mit den Kollegen der CUT sowohl im Bereich Engineering als auch im Bereich Management. Auch Prof. Dr. Härting steht in einem engen Kontakt mit der CUT und hat diese schon mehrfach besucht. Am Dienstag konnte sich Prof. Strydom mit dem Dekan Prof. Dr. Scheuermann und mit Incomings der CUT an der Hochschule austauschen. Generell gefällt den Südafrikanern das Studium an der Hochschule Aalen gut. Mit und für diejenigen Studierenden, die an die CUT ein Auslandssemester absolvieren wollen, wurden mögliche Projekte in den Bereichen Fertigung, 3D-Druck, Marketing, Planspiele, Nachhaltigkeit und Eventmanagement sowie Gesundheitsmanagement und Ethik besprochen. Besonders interessant sind die mit Dekan Strydom besprochenen neuen Möglichkeiten einer gemeinsamen Doktorandenausbildung. Geplant ist, dass Absolventen der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der CUT ein Doctoral Degree erwerben, ggf. mit Erstbetreuung durch Professoren der Hochschule Aalen. So eröffnen sich in Zukunft ganz neue Möglichkeiten für Doktoranden. Ein weiteres Thema war auch ein möglicher Doppelabschluss im Master im Bereich Entrepreneurship. Da Prof. Strydom aus dem Bereich Tourismus kommt, war er auch an den touristischen Highlights der Stadt interessiert. Insbesondere das Besucherbergwerk Tiefer Stollen und der Blick auf Aalen von unterschiedlichen Aussichtpunkten waren für ihn beeindruckend. Daneben konnte Prof. Strydom den interkulturellen Garten im Hirschbach und natürlich die Aalener Innenstadt kennenlernen. Zuletzt zeigte sich bei Prof. Strydom bei einem Besuch in INNO-Z imponiert von der Vielfalt der dort etablierten Startups.


Spitzenplatzierung
Hochschulranking

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren