news and press

In 24 Stunden zum eigenen RoboterHochschule Aalen und ZEISS starten Makeathon für junge Tüftler

Thumb makeaathon binnig kai 0146ux

Studierende präsentieren stolz ihre Roboteranwendung.

Fr, 13. September 2019 Auf der diesjährigen Make Ostwürttemberg haben technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende die Möglichkeit, ihren eigenen Roboter zu programmieren. Vom 28. bis 29. September 2019 veranstaltet der Studienbereich Mechatronik der Hochschule Aalen in Kooperation mit der Firma ZEISS einen sogenannten Makeathon auf der Messe für Zukunftstrends und Digitalisierung in Schwäbisch Gmünd.

Königsweg oder Stolperpfad? Hochschule Mitveranstalter des Kongresses zur Durchlässigkeit im Bildungswesen

Thumb 190816 kongress durchlaessigkeitimbildungswesen fotopiaheusel

Prof. Dr. Ulrich Schmitt stellte die an der Hochschule Aalen entwickelte Datenbank „andaba“ vor.

Fr, 16. August 2019 Kürzlich hat der Kongress zum Thema „Durchlässigkeit im Bildungswesen. Anrechnung von beruflichen und akademischen Kompetenzen: Königsweg oder Stolperpfad?“ in den Räumlichkeiten des Arbeitgeberverbands Südwestmetall in Stuttgart stattgefunden. Veranstalter war der Arbeitgeberverband Südwestmetall, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die IHK Baden-Württemberg, HAW Baden-Württemberg e.V. und die Hochschule Aalen. Die Veranstaltung richtete sich an Personen aus Hochschule und Wirtschaft, die die Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung bilden.

Mit „Bonuspunkten“ aus dem Job das Studium verkürzenMinisterin Bauer lobt neue und erfolgreiche Anrechnungsdatenbank für Baden-Württemberg als „bundesweites Modell für mehr Durchlässigkeit im Bildungswesen“

Thumb 180727 besuchministerintheresiabauer andaba fotografpeterschlipf 1

Die an der Hochschule Aalen entwickelte Anrechnungsdatenbank „andaba“ sei ein exzellentes Modell, das Transparenz für Anrechnungsentscheidungen schaffe, so Ministerin Theresia Bauer im Gespräch mit Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider und den Auftraggebern und Finanzierungspartnern.

Fr, 27. Juli 2018 Berufstätige, die studieren wollen, können im Job und in der Weiterbildung erworbene relevante Kompetenzen auf ein Studium in Baden-Württemberg anrechnen lassen. Damit dies künftig noch transparenter geschehen kann, soll die bundesweit einzigartige Anrechnungsdatenbank „andaba“ der Hochschule Aalen ausgebaut werden. Das teilten gestern die Auftraggeber und Finanzierungspartner – neben dem Wissenschaftsministerium sind das der Arbeitgeberverband Südwestmetall, die Industrie- und Handelskammer und künftig auch die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württemberg (HAW BW e.V.) – anlässlich des Besuches von Ministerin Theresia Bauer an der Hochschule Aalen mit.

Von der kreativen User Story zum fertigen ProtoypenDrei Tage unter dem Motto: Make, Create & Have Fun beim MakeAAthon der Hochschule Aalen

Thumb 001 makeaathon binnig kai 9754

Motiviert und engagiert tüftelten die Teams.

Do, 17. Mai 2018 Kürzlich fand der 3. MakeAAthon an der Hochschule Aalen statt. Mit dabei waren diesmal sieben Schülerinnen und Schüler des Hellenstein-Gymnasiums aus Heidenheim. An drei Tagen arbeiteten sie mit den Erstsemestern der Studienangebote Ingenieurpädagogik, Mechatronik, Technische Redaktion und User Experience an einem interdisziplinären Projekt. Dabei konnten die Teilnehmenden erste Einblicke in die Themengebiete Elektrotechnik, Mechanik, Informatik, mechatronische Systeme und User Experience gewinnen.
Thumb img 6955

von links nach rechts: StD Herbert Pröbstle (Stellvertretender Schulleiter), OStD Gerhard Braunsteffer (Schulleiter), Prof. Dr. Marcus Liebschner, Prof. Dr. Ulrich Schmitt, StD Johannes Walter (Abteilungsleiter Elektrotechnik), OStR Ralph Brüstl (designierter Abteilungsleiter Elektrotechnik (ab 1.8.18))

Im März wurde die Kooperationsvereinbarung zum Studiengang Elektrotechnik kompakt durch Anrechnung (EkA) und Mechatronik kompakt durch Anrechnung (MekA) zwischen der Robert-Bosch-Schule Ulm und der Hochschule Aalen unterzeichnet. Die Robert-Bosch-Schule Ulm ist ein Schulzentrum für Elektro-, Fahrzeug-, Informations- und Metalltechnik mit über 3400 Schülern. Die Schule umfasst die Schularten Technisches Gymnasium, Berufskolleg, Berufsfachschule, Berufsschule, Vorqualifizierungsjahr, Fachschule für Technik und Meisterschule.
Do, 21. Dezember 2017 Die Anrechnungsdatenbank andaba wird im aktuellen Newsletter des Projekts nexus der Hochschulrektorenkonferenz als Praxisbeispiel genannt
Thumb schmitt ulrich
Neue Handreichung „Anrechnung an Hochschulen: Organisation – Durchführung – Qualitätssicherung“

Siemens zeichnet beste Bachelor- und Masterarbeit ausAn der Hochschule Aalen wurde der Siemenspreis an die besten Abschlussarbeiten des Studienbereichs Mechatronik verliehen

Thumb bihler felix siemenspreis 182263

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schmitt zusammen mit den Preisträgern Johannes Bachmann und Julia Greiss, sowie Prof. Dr.-Ing. Markus Glück

Fr, 24. November 2017 Im Rahmen der Bachelor- und Masterbriefübergabe am 18. November wurden auch die besten Abschlussarbeiten des Studienbereichs Mechatronik ausgezeichnet. Die diesjährigen Gewinner sind Johannes Bachmann mit seiner Bachelorarbeit „Integration eines Wegmess-Systems in einen Greifer“ und Julia Greiss mit ihrer Masterarbeit „Entwicklung und Verifikation eines Simulationsmodells für Warteschlangen in Industrial Ethernet Switches“.

Zusammenarbeit im kompakten Mechatronikstudium besiegeltHochschule Aalen und Heinrich-Wieland-Schule (Pforzheim) kooperieren

Thumb 2017 kooperation hws
Im verkürzten Studienangebot hat die Hochschule Aalen einen neuen Kooperationspartner.
Thumb schmitt ulrich
Mo, 30. Oktober 2017 Beitrag auf der Jahrestagung der „Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria“ in Wien
Thumb 20171005 095138

Erstsemesterbegüßung der Mechatronik, Technischen Redaktion und Ingenieurpädagogik

Mi, 11. Oktober 2017 Prof. Dr.-Ing. Bernhard Höfig, Prof. Dr. Constance Richter und Prof. Dr. rer. nat. Michael Glunk begrüßen die neuen Studentinnen und Studenten der Technischen Redaktion, Mechatronik und Ingenieurpädagogik an der Hochschule Aalen.
Thumb 20171005 095138

Erstsemesterbegüßung der Mechatronik, Technischen Redaktion und Ingenieurpädagogik

Mi, 11. Oktober 2017 Prof. Dr.-Ing. Bernhard Höfig, Prof. Dr. Constance Richter und Prof. Dr. rer. nat. Michael Glunk begrüßen die neuen Studentinnen und Studenten der Technischen Redaktion, Mechatronik und Ingenieurpädagogik an der Hochschule Aalen.
Thumb 20171005 095138

Erstsemesterbegüßung der Mechatronik, Technischen Redaktion und Ingenieurpädagogik

Mi, 11. Oktober 2017 Prof. Dr.-Ing. Bernhard Höfig, Prof. Dr. Constance Richter und Prof. Dr. rer. nat. Michael Glunk begrüßen die neuen Studentinnen und Studenten der Technischen Redaktion, Mechatronik und Ingenieurpädagogik an der Hochschule Aalen.

20-jährige Erfolgsgeschichte der Technischen RedaktionStudienangebot der Hochschule Aalen feierte am 6. Oktober Jubiläum

Thumb doppeltalente 04

Ein Grund zum Feiern: 20 Jahre Technische Redaktion an der Hochschule Aalen

Di, 10. Oktober 2017 Der Jubiläums-Kongress mit zahlreichen Vorträgen, Festakt und Kongressparty lockte am Freitag, 6. Oktober rund 400 Besucher in die Aula der Hochschule Aalen. Prof. Dr. Michael Bauer und Prof. Dr. Constance Richter luden Absolventen, Studierende Kooperationspartner, Kollegen und Ehemalige ein um den 20-jährigen Erfolg des Studiengangs zu feiern.

Drei Jahre Mechatronik kompakt – Eine erste BilanzErstes Jahrestreffen der Partnerschulen an der Hochschule Aalen

Mi, 02. November 2016 „Die anderen Studierenden profitieren von den Technikern – sie bringen wertvolle Erfahrungen aus Ihrem Beruf und der Weiterbildung ein“

Wie können außerhochschulische Kompetenzen qualitätsgesichert angerechnet werden?Impulsvortrag von Prof. Schmitt auf der Jahrestagung des HRK Projekt nexus

Thumb schmitt ulrich
Mi, 26. Oktober 2016 Anrechnung von außerhalb der Hochschule erworbenen Kompetenzen wird von vielen Hochschulen immer noch sehr zurückhaltend gesehen. Warum dieses Thema aber qualitätsgesichert berücksichtigt werden muss, wurde auf dieser Tagung sehr deutlich. Heute wurde die Tagungsdokumentation veröffentlicht.
Di, 04. Oktober 2016 Neue und bundesweit einmalige Plattform startet zum 1. Oktober

Audi fliegt ins AMPEL-LaborForschungsfahrsimulator im Aalener Innovationszentrum komplettiert

Thumb 160831 fahrzeugeinbringung ampel labor  65

Ein Kran manövriert den Audi A4 quattro S-Line für den Fahrsimulator im AMPEL-Labor ins Innovationszentrum.

Mi, 31. August 2016 Im matten Schwarz lugt er zum Fenster rein: der neue Audi A4 quattro S-Line, der jetzt im AMPEL-Labor im Aalener Innovationszentrum steht. Wo bislang ein Stuhl, ein Spielzeuglenkrad und Pedale als Autoersatz herhalten mussten, steht nun ein hochmodernes Forschungsfahrzeug. Ins Gebäude gelangte es in akribischer Kleinarbeit, Zentimeter für Zentimeter, an einem Kranwagen hängend.
Thumb  erhardt schalk schmitt02
Di, 19. Juli 2016 Für ihren Studiengang Mechatronik kompakt durch Anerkennung (MekA) hat die Hochschule Aalen mit der Technikerschule Augsburg einen neuen Kooperationspartner gewinnen können.

Vom Techniker zum Ingenieur – in nur fünf SemesternTechniker schließen ihr verkürztes Studium an der Hochschule Aalen ab

Thumb meka2016

Der erste Jahrgang des Studiengangs „Mechatronik kompakt durch Anerkennung“ an der Hochschule Aalen.

Mi, 16. März 2016 Durch die Bologna-Reform durchläuft die Bildungswelt noch immer einen tiefgehenden Wandel. Um dem steigenden Fachkräftebedarf und dem demografischen Wandel entgegenzutreten, entstehen neue berufsbegleitende und flexible Studienangebote für Studieninteressierte mit Berufserfahrung. Eine Anrechnung von beruflich erworbenen Kompetenzen auf ein Studium ermöglicht die Förderung individueller Bildungsbiografien.
Neue Datenbank unterstützt Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf ein Hochschulstudium
Thumb vortrag ulrich schmitt

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schmitt berichtet von den Erfahrungen mit dem Studienangebot

Fr, 18. September 2015 Im Rahmen des Jahresauftakts stellte Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schmitt den Modellstudiengang Mechatronik kompakt vor.
Mi, 12. August 2015 Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schmitt referierte zum Thema „Anrechnung beruflicher Qualifikationen im Studium und wechselseitige Durchlässigkeit“ auf der nexus-Tagung in Aachen
Thumb labor berger helbig wunram stt

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schmitt zeigt den Studiendirektoren Hermann Helbig und Christof Wunram die Labore des Studiengangs

Do, 23. Juli 2015 Am 20. Juli besuchten die Studiendirektoren Hermann Helbig (ständiger Vertreter des Schulleiters) und Christof Wunram der Franz-Oberthür-Schule den Studiengang Mechatronik an der Hochschule Aalen.
Mi, 01. Juli 2015 Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schmitt wird auf einer Tagung der Hochschulrektorenkonferenz am 06. und 07. Juli einen Vortrag zum Thema „Anrechnung beruflicher Qualifikationen im Studium und wechselseitige Durchlässigkeit“ halten.
Thumb bild1

Die Tianshui University rief, und die Professoren Eichinger und Schmitt kamen: Nach dem Vorbild der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) soll die Mechatronik-Ausbildung im chinesischen Tianshui zukünftig viel stärker praxisorientiert und an den Bedarfen der Wirtschaft ausgerichtet werden. Das Aalener Ausbildungskonzept setzt auf projektorientierte Ausbildung der Studierenden in hochwertigsten Laboren mit wertvollen Materialien - und genau dies umzusetzen ist für die Tianshui Universität eine interessante Perspektive, zu der sie mit den erfahrenen Hochschullehrern Eichinger und Schmitt in Klausur gehen möchte.

Die Aalener Mechatronik richtet sich zunehmen international aus, und bietet auch Studierenden die Möglichkeit, ganze Studiensemester an Partneruniversitäten zu verbringen und Abschlussarbeiten im Ausland anzufertigen.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie im Steinbeis-Transfermagazin.

Mo, 04. Mai 2015 Am 12. Mai 2015 findet in Berlin eine Tagung des Expertenkreises „Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung“ statt.
Do, 02. April 2015 Das Aalener Modell zur Verkürzung der Studienzeit für Technikerinnen und Techniker fand bei den bundesweiten Vertretern großes Interesse.
Am Montag, 23. März 2015 findet in München eine Tagung zu dem Thema „Gestaltung der Beziehung zwischen beruflicher und akademischer Bildung / Trier Erklärung“ des Bundesarbeitskreises Fachschule für Technik statt.

Schmitt ulrich

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schmitt

+49 7361 576-3305
G1 1.09
Sprechzeiten
nach Absprache