Technical Content Creation (Technische Redaktion)

Bachelor of Engineering

Anmeldung: Verständliche Fachkommunikation: Usability, Sprache und Design am 4. April 2019

AUSGEBUCHT 15:00 Uhr Workshop 2: Risikobeurteilung - Sicherer Umgang mit Gefährdungen eines Produkts, G1 0.06

Die meisten CE-Richtlinien verlangen im Zuge der Konformitätsbewertung, dass Gefährdungen die von einem Produkt ausgehen, beurteilt werden. Aber wie geht man genau bei der Risikobeurteilung vor? Worauf ist besonders zu achten? Wie schätzt man Risiken ein und kommt zu einer Bewertung?. Peter Schmidt präsentiert bewährte Vorgehensweisen und spielt diese anhand von Beispielen mit den Workshopteilnehmern durch. Risikobeurteilungen sind im Rahmen der CE-Kennzeichnung von Produkten die Hauptarbeit und die wesentliche Aufgabe, um diese sicherheitsgerichtet bauen zu können. Gleichzeitig ist die Risikobeurteilung das wichtigste Dokument gegenüber Behörden oder Kunden.

Referent: Peter Schmidt, Digitalisierungszentrum (digiZ) Ostwürttemberg, IHK Ostwürttemberg


AUSGEBUCHT 15:00 Uhr Workshop 1: Usability Testing - Die Nutzerperspektive miterleben, G1 1.20

Das Testen einer Anwendung mit Benutzern ist einer der entscheidenden Schritte in der nutzerzentrierten Entwicklung: Kann der Benutzer seine Aufgaben erfüllen, kommt ermöglichst ohne Probleme und intuitiv an sein Ziel und hat er im besten Fall noch Spaß dabei, die Anwendung zu benutzen? Linda Alers gibt einen Überblick über die verschiedenen Methoden im Usability-Testing, erklärt die wichtigsten Basics und führt einen kleinen Live-Test durch, den die Teilnehmer direkt mitverfolgen und anschließend auswerten.

Referentin: Linda Alers, rocket-media GmbH


17:30 Uhr Wahl Regionalgruppe Alb-Donau, Raum G1 1.20; Kaffeepause und Baggerfahren G1 0.22


18:30 Uhr Verständliche Fachkommunikation: Usability, Sprache und Design, G1 0.20

Das Kremser Verständlichkeitsmodell verbindet die Einfachheit des bekannten Hamburger Verständlichkeitsmodells mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, insbesondere aus Linguistik, Kognitionswissenschaft und Usability. Im Fokus steht die Gestaltung, Analyse und Optimierung von Fachtexten unter dem Gesichtspunkt des menschzentrierten Gestaltungsprozesses. Dr. Benedikt Lutz stellt das Modell vor, präsentiert mögliche Anwendungsszenarien und berichtet über praktische Erfahrungen aus dem Einsatz.

Referent: Dr. Benedikt Lutz ist studierter Linguist und hat im Bereich der Verständlichkeitsforschung habilitiert. Er arbeitete 25 Jahre in der Softwareentwicklung und ist seit 9 Jahren an der Donau-Universität Krems tätig (berufsbegleitende Masterstudiengänge).