Labor für Elektrische Antriebe und Leistungselektronik

Das Labor für elektrische Antriebstechnik und Leistungselektronik verfügt über folgende Hardware:

  • 2 x 50 kVA Anschlussleistung
  • 50 kVA rückspeisefähiger (4-Quadranten) Netzsimulator
  • 40 kVA 400 Hz Umformer
  • Maschinensätze
    - Synchron-Drehstrommaschine 37 kVA, 100-400V, 50A, 15-50 Hz
    - Synchron-Drehstrommaschine 37 kVA, 100-400V, 50A, 40-100 Hz
    - Gleichstrommaschine 30 kW, 75-500V
  • 35 kVA Drehstrom-Stelltransformator (0-400 V)
  • 5 kW - 30 kW Frequenzumrichter
  • 2 x 10 kW DC-Netzeil (0-1000 V, 0-30A)
  • 1,5 kW DC-Netzeil (0-80V, 0-60A)
  • DEWETRON DEWE-2600 Leistungsmessgerät
  • DEWETRON DEWE-A7 Leistungsmessgerät
  • Arbeitsplatzausstattung: Digitales Multimeter, Funktionsgenerator, 2 x DC-Netzteil (0-30V, 0-2,5A), DC-Netzteil (0-60V, 0-10A), 16A CEE-Anschluss, einstellbare Drehspannungsquelle (0-400V), Sicherheitsmodul
  • Oszilloskop bis 1 GHz und 5 GSa/s
  • ArbStudio 1 GS/s Waveform Generator
  • Funktionsgenerator 1 MHz - 12 MHz
  • Strommesszangen bis 300 A
  • Nullflussstromwandler bis 200 A

Das Labor für elektrische Antriebstechnik und Leistungselektronik hat folgende Software im Einsatz:

  • Altium Designer
  • ANSYS Electronics Desktop
  • ANSYS Maxwell
  • Atollic TrueSTUDIO for STM32
  • Autodesk Inventor
  • Code Composer Studio
  • DEWESoft
  • Digital Application Virtual Engineer
  • Eclipse
  • IAR Embedded Workbench
  • Intel Quartus Prime
  • MATLAB / Simulink
  • Microsoft Office
  • Mircosoft Visio
  • Microsoft Visual Studio
  • Schaeffer AG Frontplatten Designer