Hygieneprodukte zur Eindämmung der Verbreitung von Sars-CoV-2-Viren mit den Mitteln der HochschuleVerteidigung der Bachelorthesis von Herrn Jan Schulte

Image 678 201118 schulte ba verteidigung korrektur

Einladung zur Verteidigung der Bachelorarbeit von Jan Schulte

Ende 2019 brach in der Stadt Wuhan, in China, die durch den Erreger Sars-CoV-2 hervorgerufene, schwer verlaufende Atemwegserkrankung Covid-19 aus. Spätestens seit Februar 2020 ist Deutschland mit Auftreten der ersten Fälle im Land aktiv mit den Folgen des Virus konfrontiert. Es ist ein Kampf gegen die Ausbreitung des Virus, gegen die Krankheit, welche tödlich verlaufen kann, und letztlich gegen die Überlastung unseres Gesundheitssystems und die dramatischen Folgen, die in Bergamo im Frühjahr 2020 zu beobachten waren.

Zum Schutz der Bevölkerung wurden im vergangenen halben Jahr eine Reihe von Regelungen und Einschränkungen in Deutschland eingeführt. Um das Virus unter Kontrolle zu bekommen, ist schnelles Handeln auf Basis eines geringen Kenntnisstandes und sich ständig ändernden Erfahrungswerten gefragt. Dieser Herausforderung und der damit verbundenen neuen gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung stellen sich auch immer mehr Unternehmen und Institutionen.

Jan Schulte entwickelte in seiner Bachelorthesis in unterschiedlichen Projekten verschiedene Lösungen zum Thema Schmierinfektionen, die im Alltag für mehr Sicherheit sorgen können. Die Arbeit wurde durch Professor Pietzsch betreut.

Die Verteidigung der Arbeit findet online, als Zoom-Meeting, am Freitag, den 27.11.2020 um 8 Uhr statt. Alle interessierten Studierenden sind herzlich dazu eingeladen unter folgendem Link teilzunehmen:

https://hs-aalen-de.zoom.us/j/97722430200?pwd=WERnSDVIMVNlQkpvbmU2bjkvUFM5Zz09