News

Make OstwürttembergProf. Dr. Carsten Lecon, Benjamin Engel und Lukas Schneider stellen VR-Projekt auf der Messe für Zukunft, Digitalisierung und Trends vor

Image 678 20190928 095652

In einem virtuellen Raum mussten die Besucher, ähnlich eines Escape Rooms, verschiedene Aufgaben erfüllen um den Weg aus dem Raum zu finden

Die Messe für Zukunft, Digitalisierung und Trends ging am Wochenende (28.09. & 29.09.19) in die zweite Runde. In Schwäbisch Gmünd fand die Messe rund um Start-Ups, Innovationen, neue Technologien, uvm. statt. Hier zeigten über 100 Aussteller welche Technologien die Welt von morgen bewegen – zum Erleben, Anfassen und Ausprobieren. In Vorträgen, Workshops oder an den Infoständen war für jeden etwas dabei!

Auch die Hochschule Aalen war mit einem tollen Programm dabei! An einem großen Stand konnte man den „Tatort Wissenschaft“ betreten und unseren Einsatzteams live über die Schulter gucken. Prof. Dr. Carsten Lecon, Benjamin Engel und Lukas Schneider vom Studienangebot Medieninformatik stellten ein selbstentwickeltes Virtual Reality Projekt vor. In einem virtuellen Raum mussten die Besucher, ähnlich eines Escape Rooms, verschiedene Aufgaben erfüllen um den Weg aus dem Raum zu finden. Das Besondere dabei war, dass man dieses Spiel zu zweit spielen konnte. Neben dem Spieler mit der VR-Brille, konnte ein zweiter Spieler am PC die gleichen Aufgaben erfüllen. Im Spiel sahen die zwei Spieler sich gegenseitig als Schattenfiguren. So konnten die Zuschauer auf dem Monitor auch die Bewegungen des Spielers mit der VR-Brille beobachten. „Besonders am Staunen waren die Besucher/innen, als sie erfuhren, dass die VR-Anwendung eine vollständige Eigenentwicklung war.“, berichtet Prof. Lecon.