BN²OW Bildungsnetzwerk Nachhaltigkeit Ostwürttemberg (RCE)

Regionales Kompetenznetzwerk Bildung für Nachhaltige Entwicklung – RCE Ostwürttemberg

Was ist ein RCE?

Eine Vernetzungsplattform von Akteuren aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich, um das Thema „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) in der Region Ostwürttemberg zu stärken. Die globalen Strategien wie bspw. die UN-Entwicklungsziele werden auf die lokale Ebene heruntergebrochen um den lokalen Herausforderungen zu begegnen.

Wer steckt hinter der Auszeichnung RCE?

Die Auszeichnung als Regionales Kompetenznetzwerk wird von der United Nations University (unabhängiges Teilorgan der Vereinten Nationen) vergeben. Weltweit sind 174 RCEs gelistet. Es findet ein Erfahrungsaustausch statt und das Thema „BNE in den Regionen“ wird auf internationaler Ebene vertreten. Zusammenarbeit findet auf Projektebene statt.

Warum ist das wichtig und was wird konkret gemacht?

Die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Bildung gewinnen immer mehr an Bedeutung und Beachtung, auch hier auf der Ostalb. Bildung ist eine wichtige Methode, um eine Nachhaltige Entwicklung zu erreichen, sie darf aber nicht als Alibi dienen, um die Verantwortung für aktuell notwendige Veränderungen aus dem "Bermudadreieck der Verantwortung" zwischen Politik, Wirtschaft und Bürger auf die Bildung und ihre zukünftige Wirkung zu verschieben. Deshalb besteht unser Bildungsauftrag auch darin, die Dringlichkeit der Situation zu vermitteln und konkrete Handlungen im persönlichen und politischen Bereich zu initiieren.

Als nächste Aktion von unserer Seite steht ein Kick-off-Meeting mit unseren Partnern und weiteren aktuellen Kontakten an.

Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.

Wie geht es weiter?

Zur Entwicklung von Kompetenzen für zukunftsfähige Lebensstile und Verhaltensweisen wird Perspektivenvielfalt benötigt. Das RCE bietet die Plattform, durch die Kooperationen von Bildungsakteuren sektorenübergreifend stattfinden können, sei es auf Projektebene oder dauerhaft. So kann es beispielsweise Workshops und Vorträge zu folgenden Themen geben: „Strukturwandel im ländlichen Raum mit neuen ökonomischen Modellen begegnen“. Oder: „Wie sieht ein lebenswertes Leben in unserer Region aus?“

Bild

Kontakt

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft

Aalen University
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Germany


Referat für Nachhaltige Entwicklung

Senatsbeauftragter

Prof. Dr. Ulrich Holzbaur
+ 49 7361 576-2461
ulrich.holzbaur@hs-aalen.de
Raum 214

Nachhaltigkeitsreferentin

Dr. Annika Beifuss
+ 49 7361 576-6730
annika.beifuss@hs-aalen.de
Raum 209