Zentrum für Optische Technologien (ZOT)

Schwarzes Brett

Keine Einträge für das Schwarze Brett gefunden

News

Photonik-Forschung im AufwindDeutsche Forschungsgemeinschaft fördert 3D-Druck an der Hochschule Aalen

Thumb 200902 heinrich andreas fotografthomasklink

Prof. Dr. Andreas Heinrich vom Zentrum für Optische Technologien freut sich über die DFG-Förderung.

Mi, 02. September 2020 Soeben erfolgte der Startschuss für zwei neue Projekte zur additiven Fertigung und Formanpassung optischer Elemente am Zentrum für Optische Technologien der Hochschule Aalen. Im Vordergrund steht die Entwicklung neuer, möglicherweise bahnbrechender Technologien. Ergebnisse der grundlagenorientierten Forschung sollen nachfolgend in unterschiedliche Anwendungen eingehen und gegebenenfalls auch mit Unternehmen der Region bis zur Marktreife weiterentwickelt werden.

#aufeinNeuesMitarbeitende des ZOT übernehmen Hochschul-Instagram

Thumb 200702 vorstellungsbild crop

Max, Julia und Matthias (v.l.n.r.) übernehmen nächste Woche den Instagram-Account der Hochschule.

Fr, 03. Juli 2020 Was passiert im Leben eines Studenten auf und neben dem Campus? Matthias Eberhard, Student des Forschungsmasters Advanced Systems Design zeigt, was man bei einem Forschungsmaster so macht und womit er sich in seiner Masterarbeit befasst. Julia Krieger und Max Schneckenburger, Mitarbeitende am Zentrum für Optische Technologien (ZOT), zeigen eine Woche lang, womit man sich als Mitarbeiterin und als Doktorand am ZOT so befasst. Interessiert? Wer der Hochschule auf Instagram folgt, kann ab Sonntag, 05. Juli, miterleben, was die drei täglich im ZOT erforschen.

Einstieg in die NanoweltZentrum für Optische Technologien der Hochschule Aalen erhält Förderung von 1,2 Millionen Euro

Thumb hochschule aalen nanowelt bild 1  fotothomasklink

Prof. Dr. Andreas Heinrich (rechts) und Sebastian Hägele analysieren additiv gefertigte optische Komponenten.

Di, 16. Juni 2020 Ein Schwerpunkt am Zentrum für Optische Technologien (ZOT) ist der 3D-Druck von optischen Komponenten. Jetzt kann die Geräteinfrastruktur am ZOT um ein neues Nanoimprint-Lithographiesystem erweitert und dadurch die Nanowelt für die Funktionalisierung optischer Komponenten erschlossen werden. Die finanziellen Mittel zur Beschaffung im Umfang von 1,2 Millionen Euro werden durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur Verfügung gestellt.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren