Wirtschaftspsychologie

Bachelor of Science

Studieren

Das Studium der Wirtschaftspsychologie ist modular aufgebaut, gliedert sich in mehrere Phasen (Grundstudium, Hauptstudium, Abschlussarbeit) und zeichnet sich durch unterschiedliche Lehr- und Prüfungsformen (z.B. schriftliche Prüfung, mündliche Prüfung, Referat, Hausarbeit, Experiment etc.) aus. Wichtige Informationen finden Sie dazu auch in der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) und im Modulhandbuch.

Im Hauptstudium besteht die Möglichkeit zur Wahl eines individuellen Studienschwerpunkts für das 4. und 5. Semester.

Neben einer qualitativ hochwertigen Lehre ist das Studium durch einen hohen Praxisbezug gekennzeichnet. In anspruchsvollen Praxisprojekten können die Studierenden ihr theoretisches Wissen unmittelbar auf Fragestellungen aus der Praxis anwenden. Im 6. Semester findet außerdem ein obligatorisches Praxissemester im Rahmen des Studiums statt. 

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, studienintegriert ein Auslandssemester an einer Hochschule im Ausland zu absolvieren. 

Der Bachelor Wirtschaftspsychologie gehört zum Studienbereich Gesundheitsmanagement. Dieser ist bahnhofsnah im Aalener Stadtzentrum beim Einkaufscenter Mercatura, in Nähe der historischen Altstadt, untergebracht. Die Studienangebote Wirtschaftspsychologie und Gesundheitsmanagement (Bachelor und Master) verfügen damit über einen eigenen kleinen „Campus Gesundheit“ außerhalb des Hauptgeländes der Hochschule. Dieser „Campus Gesundheit“ trägt zum gegenseitigen Austausch aller Semester bei.

Weitere Informationen rund um das WIP-Studium finden Sie hier:

Wir freuen uns, Sie im Bachelor WIP begrüßen zu können und wünschen Ihnen einen guten Start in Ihr Studium!


Liebe Erstsemester,

mit dem Studienbeginn beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt. Dies bedeutet, dass zu Beginn viele neue Eindrücke auf Sie einströmen und auch einige Herausforderungen auf Sie zukommen.

Um Ihnen den Einstieg ein wenig zu erleichtern, finden Sie hier einige wichtige organisatorische Informationen:

  • Der Hochschulalltag umfasst einige administrative Angelegenheiten für die spezielle Fristen gelten. Diese sind im Semesterplan zusammengefasst.
  • Sie können sich freiwillig für unsere Vorkurse anmelden.
  • Im aktuellen Vorlesungsplan (demnächst für das WS 2018/2019 verfügbar) finden Sie Ihre Vorlesungen. Bitte beachten Sie Ihr Studiengangskürzel (WIP).

Die ersten wichtigen Termine für Sie sind die Einführungstage, an denen Sie die wichtigsten Informationen von Rektorat, Zulassungsamt und Studienangebot gebündelt erhalten und gleichzeitig die Hochschule, den Bachelor Wirtschaftspsychologie und ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenlernen.

Im Mercatura befindet sich ein PC-Pool in Raum M2.1.05. Im Hauptgebäude der Hochschule Aalen stehen darüber hinaus weitere Computerräume zur Verfügung. Der PC-Pool der Fakultät Wirtschaftswissenschaften mit über 62 Laptop-Einzelarbeitsplätzen für Studierende befindet sich dort in Raum 267. Außerdem stehen im Hauptgebäude zwei Projekträume (225 und 258) zur Verfügung. Diese können zur Bearbeitung von Teamaufgaben oder zur Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen genutzt werden. Ebenso befinden sich auf dem gesamten Campus Lernplätze. Freie Räume finden Sie hier.

Im Praxissemester (vorgesehen für das 6. Semester) verbringen die Studierenden obligatorisch 110 Präsenztage in einem Unternehmen. Dort wenden sie ihre im Studium erworbenen fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen an und bauen diese aus. Idealerweise durchlaufen die Studierenden mehrere Funktionen im Betrieb, damit sie umfassende Bezüge zu den theoretisch vermittelten Inhalten im Studium herstellen können und auf die Praxis vorbereitet werden.

Ausbildungsziel des Praxissemesters ist das Kennenlernen der für Wirtschaftspsycholog(inn)en typischen Berufspraxis, sowie die eigenständige Erarbeitung und schlüssige Darstellung der im Praxissemester erworbenen Erkenntnisse und geleisteten Projekte.

Für das Praxissemester wird eine vorbereitende Veranstaltung durchgeführt. Diese beschäftigt sich mit Themen wie Praktikumssuche, Bewerbung, mögliche Ansprechpartner, Stipendien und Fördermöglichkeiten. Die Veranstaltung richtet sich primär an Studierende des 4. und 5. Semesters.

Alle wichtigen Formulare und weitere hilfreiche Informationen zum Praxissemester stehen unter Downloads und Links in der Rubrik Praxissemester zur Verfügung.

Das Studium Generale ist integraler Bestandteil des Studiums. Dieses Konzept soll den Studierenden wichtige Schlüsselqualifikationen, soziales Engagement und einen sprichwörtlichen Blick über den fachlichen Tellerrand Ihres Studiums hinaus ermöglichen.

Das Career- und Gründercenter der Hochschule Aalen bietet dementsprechend eine Vielzahl an kostenfreien Weiterbildungskursen und Vortragsveranstaltungen für Studierende, Mitarbeiter und die interessierte Öffentlichkeit an.

Bei wichtigen Fragen rund um das WIP-Studium helfen wir Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie uns Ihre Fragen an WIP.Studienberatung@hs-aalen.de, vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin oder wenden Sie sich direkt an die Mitarbeitenden des Studienangebots.

Wenn Sie Unterstützung bei der administrativen Abwicklung von Anträgen und Formularen (z. B. Urlaubsantrag, Abmeldung ins Auslandssemester etc.) benötigen, wenden Sie sich gerne an das WIP-Sekretariat. Die digitalen Formulare finden Sie unter Downloads und Links.

Darüber hinaus bietet die Zentrale Studienberatung Unterstützung bei Themen wie z. B. Organisation und Motivation im Studium, Studienfinanzierung/BaföG, Lernberatung, Fachwechsel, Studieren in besonderen Lebenslagen (z. B. Studieren mit Kind), Alternativen zum Studium etc. an.

Im dritten Fachsemester entscheiden sich die Studierenden für einen der beiden möglichen Schwerpunktbereiche:

  • Konsumpsychologie
  • Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie

Neben dem Pflichtprogramm absolvieren die Studierenden im 4. und 5. Semester demnach die Lehrveranstaltungen des jeweils gewählten Schwerpunktbereiches. Um den Studierenden die Wahl ihres Schwerpunktes zu erleichtern, findet im 3. Fachsemester eine Informationsveranstaltung zur Schwerpunktwahl statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellen die Professorinnen und Professoren ihre Schwerpunkte vor und beantworten eventuelle Fragen. Im Anschluss an diese Veranstaltung haben die Studierenden nochmals einige Wochen Zeit um ihre Entscheidung bzgl. des Studienschwerpunktes zu treffen.

Während der Studienzeit an der Hochschule Aalen stehen nicht nur Vorlesungen auf dem Stundenplan. Das Studentenleben ist der richtige Zeitpunkt, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und Freunde für‘s Leben zu finden. Viele verschiedene Wege, das Hochschulleben aktiv mitzugestalten, zahlreiche kulturelle Angebote sowie ein vielfältiges Hochschulsportprogramm bieten Abwechslung und Möglichkeiten des Engagements für jeden Geschmack. Entdecken Sie die ganze Fülle des studentischen Lebens an der Hochschule Aalen! Erhalten Sie hier wertvolle Tipps zum Semesterticket, Wohnen, Mensa etc.

Die Verfasste Studierendenschaft bedeutet für die Studierenden mehr Freiheiten und mehr Rechte aber auch mehr Pflichten und Verantwortung. Sie ist sozusagen das Sprachrohr der Studierenden der Hochschule. Sie ermöglicht insbesondere den Meinungsaustausch von Hochschule und Studierenden und kann Einfluss auf die Hochschulpolitik nehmen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Die folgende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über den Sprachgebrauch der Hochschulöffentlichkeit.


Begriff
Erklärung
Studierendenschaft
Alle immatrikulierten Studierenden der Hochschule
Studierendenrat
Gewähltes, zentrales Gremium aller Studierenden der Hochschule
Fachschaft
Alle immatrikulierten Studierenden einer Fakultät
Fachschaftsvertretung
Gremium der gewählten studentischen Fakultätsratsmitglieder
Fachschaftssprecher/in
Vorsitzende/r der Fachschaftsvertretung
Fachschaftsvertreter/in (im Studierendenrat)
Entweder der/die Fachschaftssprecher/in oder ein/e Vertreter/in
Neben diesen offiziellen Organen gibt es die Möglichkeit im Bachelor Wirtschaftspsychologie (WIP) eine eigene Fachschaftsinitative WIP zu gründen und sich dort zu engagieren. Viele Bachelorstudienangebote verfügen über eine eigene Fachschaftsinitative. Häufig übernimmt die Fachschaftsinitiative Aufgaben wie z. B. die Hochschulführung der Erstsemester und organisiert eigene Veranstaltungen (z.B. Weihnachtsfeier) von Studierenden für Studierende.

Die Vorkurse sind ein Angebot auf freiwilliger Basis um Sie auf Ihr Studium vorzubereiten.

Mathematik-Vorkurs: Zur Auffrischung und Erweiterung mathematischer Kenntnisse können Sie einen 2-wöchigen Mathematik-Vorkurs besuchen

Anmeldung und weitere Informationen